Zweiteiliges Exklusiv-Interview mit dem Vorsitzenden der polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Stanislaw Gadecki (Erzbistum Posen) zu Ehe und Familie auf EWTN | EWTN.TV - Katholisches TV

Zweiteiliges Exklusiv-Interview mit dem Vorsitzenden der polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Stanislaw Gadecki (Erzbistum Posen) zu Ehe und Familie auf EWTN

Köln (EWTN-TV) - 2. Oktober 2015

„Kinder sind kein Spielzeug in den Händen von Erwachsenen, das einmal gefällt und dann schmeißt man es weg“, sagt der polnische Erzbischof Stanislaw Gadecki im Hinblick auf die Familiensynode in Rom und betont, dass die Kirche bei der aktuellen Debatte zur Ehe und Familie das Wohl der Kinder nicht vergessen darf. Gadecki ist Erzbischof von Posen und gleichzeitig der Vorsitzende der polnischen Bischofskonferenz. In einem exklusiven Interview mit dem katholischen Fernsehsender EWTN (Eternal Word Television Network) spricht Gadecki mit EWTN-Redakteur Robert Rauhut über die Erwartungen rund um die Familiensynode und schneidet unter anderem Themen des aktuellen Diskurses in Deutschland an: Das Zusammenspiel von Barmherzigkeit und Gerechtigkeit im Umgang mit den zivil wiederverheiratet Geschiedenen, die Pastoral bei gleichgeschlechtlichen Partnerschaften und die Frage nach der Unauflöslichkeit der Ehe.

EWTN sendet den ersten Teil des insgesamt einstündigen Interviews am Samstag, dem 3. Oktober 2015. Der zweite Teil folgt am Sonntag, dem 4. Oktober. Beginn der Sendungen ist jeweils um 20.00 Uhr. In der darauffolgenden Woche werden die Sendungen wiederholt: Teil 1 am Montag, 5. Oktober, und Teil 2 am Dienstag, 6. Oktober. Die Ausstrahlung beginnt direkt im Anschluss an unsere Live-Sendungen zur Familiensynode um 20.30 Uhr.

Eine vollständige Übersicht der Sendetermine mit weiteren Sondersendungen zur Familiensynode finden Sie hier auf unserer Webseite.

Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihrem Medium auf unser Programm und die Empfangsmöglichkeiten von EWTN hinweisen.

Das Programm von EWTN ist digital über den Satelliten Astra (Frequenz 12460 MHz) sowie regional im Kabel und als Live-Stream im Internet unter www.ewtn.de frei empfangbar. Für iPhone, iPad und mobile Android-Geräte wie Smartphones oder Tablets gibt es auch eine kostenfreie EWTN-Applikation.

Weltweit erreicht der von der Klarissin Mutter Angelica 1981 gegründete Fernsehsender EWTN (Eternal Word Television Network) heute mehr als 300 Millionen TV-Haushalte in 140 Ländern auf allen Kontinenten. Der deutsche Fernsehkanal mit dem Sendernamen "EWTN katholisches TV" ist werbefrei, erhält keine Mittel aus Kirchensteuern und ist ausschließlich durch private Spenden finanziert. Zum Programmangebot des Senders gehören regelmäßige Live-Übertragungen aus Rom und von den Reisen des Heiligen Vaters, die tägliche Heilige Messe aus dem Kölner Dom, Sendungen zu Glaubens- und Lebensfragen, Glaubenszeugnisse sowie Jugend- und Kinderprogramme.

Weitere Informationen zum deutschsprachigen Fernsehprogramm mit aktuellen Sendeterminen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle der EWTN-TV gGmbH in Köln (info@ewtn.de, Tel. 0221/300 619 10, Fax 0221/300 619 15, Schanzenstraße 39, 51063 Köln), im Internet (www.ewtn.de) oder – neu – über Twitter @ewtnDE und Facebook https://www.facebook.com/ewtnde.

 

Ihre Unterstützung ermöglicht unsere Live-Übertragungen!        Jetzt spenden