Interview mit Prof. Theo Boer (Niederlande) zum Thema "Sterbehilfe in der Praxis" | EWTN.TV - Katholisches TV

Interview mit Prof. Theo Boer (Niederlande) zum Thema "Sterbehilfe in der Praxis"

Köln (EWTN-TV) - 3. November 2015

Der katholische Fernsehsender EWTN sendet in dieser Woche einen Sonderbeitrag zur aktuellen Debatte über gesetzlich erlaubte Sterbehilfe. Im Gespräch mit Dr. Claudia Kaminsiki (Malteser, Kommunikation „ Assistierter Suzid“) berichtet Professor Theo Boer als Insider über die "unerwarteten und bedenklichen“ Entwicklungen, die der assistierte Suizid nach seiner Legalisierung in den Niederlanden genommen hat.

Boer war in den Niederlanden neun Jahre lang Mitglied einer staatlichen Kommission für die Beurteilung von Fällen, in denen die sogenannte „Sterbehilfe" vollzogen wurde. In Kooperation mit dem Malteser-Werk strahlt EWTN seinen Erfahrungsbericht an den folgenden Terminen aus:

Professor Theo Boer - Sterbehilfe in der Praxis

MIttwoch, 4. November - 21:00 Uhr
Donnerstag, 5. November - 12.30 Uhr
Freitag, 6. November - 22.00 Uhr

Eine Kurzfassung finden Sie schon jetzt auf unserem YouTube Channel.

Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihrem Medium auf unser Programm und die Empfangsmöglichkeiten von EWTN hinweisen.

Das Programm von EWTN ist digital über den Satelliten Astra (Frequenz 12460 MHz) sowie regional im Kabel und als Live-Stream im Internet unter www.ewtn.de frei empfangbar. Für iPhone, iPad und mobile Android-Geräte wie Smartphones oder Tablets gibt es auch eine kostenfreie EWTN-Applikation.

Weltweit erreicht der von der Klarissin Mutter Angelica 1981 gegründete Fernsehsender EWTN (Eternal Word Television Network) heute mehr als 300 Millionen TV-Haushalte in 140 Ländern auf allen Kontinenten. Der deutsche Fernsehkanal mit dem Sendernamen "EWTN katholisches TV" ist werbefrei, erhält keine Mittel aus Kirchensteuern und ist ausschließlich durch private Spenden finanziert. Zum Programmangebot des Senders gehören regelmäßige Live-Übertragungen aus Rom und von den Reisen des Heiligen Vaters, die tägliche Heilige Messe aus dem Kölner Dom, Sendungen zu Glaubens- und Lebensfragen, Glaubenszeugnisse sowie Jugend- und Kinderprogramme.

Weitere Informationen zum deutschsprachigen Fernsehprogramm mit aktuellen Sendeterminen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle der EWTN-TV gGmbH in Köln (info@ewtn.de, Tel. 0221/300 619 10, Fax 0221/300 619 15, Schanzenstraße 39, 51063 Köln), im Internet (www.ewtn.de) oder – neu – über Twitter @ewtnDE und Facebook https://www.facebook.com/ewtnde.

 

Ihre Unterstützung ermöglicht unsere Live-Übertragungen!        Jetzt spenden