EWTN.TV ab Sonntag, 31. März 2019, mit neuem Programm: Neue Serien und Erweiterung des regelmäßigen Live-Programms | EWTN.TV - Katholisches TV

EWTN.TV ab Sonntag, 31. März 2019, mit neuem Programm: Neue Serien und Erweiterung des regelmäßigen Live-Programms

Köln (EWTN-TV) - 21. März 2019

Der katholische Fernsehsender EWTN.TV startet am Sonntag, 31. März 2019, sein neues Programm mit vielen neuen Serien. Darüber hinaus wird der Sender mit Sitz in Köln sein Angebot an regelmäßigen Live-Übertragungen ab April beträchtlich erweitern.

So wird die im November 2018 angelaufene EWTN-Messe in den besonderen Anliegen des Senders und seiner Zuschauer, Freunde und Förderer nun zusätzlich auch am vierten Freitag eines jeden Monats um 19.00 Uhr übertragen. Damit wird nun alle 14 Tage – an jedem zweiten und vierten Freitag im Monat jeweils um 19 Uhr – von Pater Hubertus Freyberg in der Kapelle des Tagungshauses „Regina Pacis“ in Leutkirch die EWTN-Messe gefeiert. Pater Hubertus, seit diesem Jahr Geistlicher Beirat von EWTN.TV, wird darüber hinaus ab April am zweiten Freitag eines Monats eine Eucharistische Anbetung mit Lobpreis leiten, die immer um 18.30 Uhr zu sehen sein wird.

Ebenfalls ab April neu im Programm ist eine Eucharistische Anbetung für geistliche Berufungen, insbesondere für mehr Priester- und Ordensberufungen. Diese Anbetungsstunde mit der Gebetsgemeinschaft Rogamus findet in der Kapelle des Tagungshauses des Erzbistums Köln, dem Maternushauses, statt und wird immer am letzten Donnerstag des Monats von 17.00 bis 18.00 Uhr übertragen.

In der neuen Reihe „Christliche Sozialethik – Orientierung, die Menschen wieder gewinnt“ geht EWTN-Redakteur Robert Rauhut gemeinsam mit dem Sozialethiker Prof. Elmar Nass der Frage nach, wie Christen aus ihrem Glauben heraus das Zusammenleben heute mitgestalten können und wie die Christliche Sozialethik ihnen dabei helfen kann (immer Mo. 20.30 Uhr, Di. 18.30 Uhr, Mi. 23.00 Uhr und Do. 11.30 Uhr).

Und Paul Badde, bekannter Buchautor und ehemals Rom-Korrespondent der „WELT“, setzt in den neuen Folgen der Serie „Steine und Perlen – Der Rosenkranz im Heiligen Land“ seine besonderen Reise durch die Heimat Jesu fort. Entlang der Stationen des freudenreichen und lichtreichen Rosenkranzes rückt er das Leben und Wirken Jesu für uns in greifbare Nähe (So. 20.30 Uhr, Mi. 21.30 Uhr, Do. 15.30 Uhr, Sa. 10.30 Uhr).

Um den Apostel Paulus geht es in der neuen Vortragsreihe „Paulus – Apostel. Missionar. Autor.“ Wie kein anderer prägte der Völkerapostel den Glauben der Kirche. Referenten aus verschiedenen Fachdisziplinen wie etwa Theologie, Geschichte und Kulturwissenschaft, zeichnen ein facettenreiches Bild dieses „religiösen Genies“ und vertiefen das Verständnis für seine Texte (Mo. 23 Uhr, Di. 11.30 Uhr, Fr. 20.30 Uhr).

Außerdem neu im Programm sind die marianischen Exerzitien „Siehe, ich bin die Magd des Herrn“ mit dem Pallotiner-Pater Hans Buob nach dem Goldenen Buch des hl. Ludwig Maria Grignion von Monfort (So. 20 Uhr, Di. 23 Uhr, Mi. 20.30 Uhr, Sa. 11.30 Uhr) und der Glaubenskurs „Schola fidei“ mit dem Theologen, Philosophen und Literaturwissenschaftler Dr. Peter Egger. In 13 Vorträgen bringt uns Dr. Egger u. a. das Wesen Gottes und das Menschenbild in der Bibel näher (So. 21.30 Uhr, Mo. 10.30 Uhr, Di. 20.30 Uhr, Do. 18.30 Uhr, Fr. 23 Uhr).

Diese und alle weiteren Neuheiten im Programm von EWTN.TV finden sich in der neuen Programmbroschüre, die ab Sonntag, 31. März 2019, gültig ist.

________________

Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihrem Medium auf unser Programm und die Empfangsmöglichkeiten von EWTN hinweisen.

Das Programm von EWTN ist digital über den Satelliten Astra (Frequenz 12460 MHz) sowie regional im Kabel und als Live-Stream im Internet unter www.ewtn.de frei empfangbar. Für iPhone, iPad und mobile Android-Geräte wie Smartphones oder Tablets gibt es auch eine kostenfreie EWTN-Applikation.

Weltweit erreicht der von der Klarissin Mutter Angelica 1981 gegründete katholische Fernsehsender EWTN (Eternal Word Television Network) heute mehr als 300 Millionen TV-Haushalte in 140 Ländern auf allen Kontinenten. Der deutsche Fernsehkanal mit dem Sendernamen "EWTN katholisches TV" ist werbefrei, erhält keine Mittel aus Kirchensteuern und ist ausschließlich durch private Spenden finanziert. Zum Programmangebot des Senders gehören regelmäßige Live-Übertragungen aus Rom und von den Reisen des Heiligen Vaters, die tägliche Heilige Messe aus dem Kölner Dom, Sendungen zu Glaubens- und Lebensfragen, Glaubenszeugnisse sowie Jugend- und Kinderprogramme.

Weitere Informationen zum deutschsprachigen Fernsehprogramm mit aktuellen Sendeterminen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle der EWTN-TV gGmbH in Köln (info@ewtn.de, Tel. 0221/300 619 10, Fax 0221/300 619 15, Hansestr. 85, 51149 Köln), im Internet (www.ewtn.de) oder über Twitter @ewtnDE und Facebook https://www.facebook.com/ewtnde.

 

Ihre Unterstützung ermöglicht unsere Live-Übertragungen!        Jetzt spenden